Anwendung

Wobei dir eine Shiatsu-Behandlung helfen kann

Shiatsu unterstützt dich bei deinen kleinen und größeren Problemen des Alltags. Es belebt deinen Körper mit neuer Energie und unterstützt das Immunsystem. Leere Stellen im Körper werden wieder mit Energie aufgefüllt und ausgeglichen.

Insofern kann Shiatsu bei jeder Krankheit die Genesung unterstützen.

Schlafstörungen
Shiatsu hilft dir dabei, deinen Schlaf wieder zu finden. Verbessere deinen Schlaf, lass Einschlafprobleme oder sonstige Schlafprobleme aus deinem Leben verschwinden.

Rückenschmerzen und Ischias
Rückenschmerzen kennen viele und leben auch sehr lange damit. Sie entstehen meistens durch Haltungsfehler, Stress oder schwache Unterleibsmuskulatur. Mit ein paar Shiatsu – Behandlungen fühlst du dich wieder wohler. Kleine Hausübungen dienen dazu, die Muskulatur zu stärken.

Kopfschmerzen/Migräne
Durch ständiges Sitzen in geschlossenen Räumen und zu wenig Bewegung an der frischen Luft können Kopfschmerzen entstehen. Natürlich gibt es auch noch viele andere Aspekte, durch die Kopfschmerzen entstehen. Mit Shiatsu kommst du dem Ursprung deiner Kopfschmerzen auf die Spur und dein Leben wird wieder wertvoller.

Verspannungen im Schulter- und Nackenbereich
Wer kennt das nicht? Verspannte Schultern oder ein schmerzender Nackenbereich. Wenn man den ganzen Tag vor dem Computer sitzt oder nur einseitige Bewegungen macht, kann das leicht passieren. In der Shiatsu-Behandlung wird viel mit Dehnungen und Rotationen gearbeitet, wodurch sich Schultern und Nacken entspannen.

Einschränkungen im Bewegungsapparat
Durch Ablagerungen an den Gelenken oder Verkürzung der Muskulatur können Einschränkungen im Bewegungsapparat entstehen. Durch Ingwerkompressen, Dehnungen und spezielle Druckpunkte, die man bei Shiatsu anwendet, wird das Gelenk wieder mobilisiert.

Müdigkeit und Abgeschlagenheit
Bei Müdigkeit und Abgeschlagenheit bringt dir Shiatsu deine Energie wieder zurück. Dein Energiehaushalt wird wieder angeregt und bringt dir neue Vitalität.

Magenschmerzen und Verdauungsprobleme
Ein ständig aufgeblähter Bauch oder immer wiederkehrende Magenschmerzen sind einfach nur lästig. Shiatsu hilft dir dabei, deine Magenschmerzen und Verdauungsprobleme in den Griff zu bekommen.

Hitzewallungen
Hitzewallungen und kalte Füße gehören zu den häufigsten Symptomen der Wechseljahre und können für die betreffende Person sehr lästig sein. Wenn die Hitzewallungen in der Nacht auftreten, stört das den Schlaf und somit auch die Vitalität für den nächsten Tag.

Menstruationsbeschwerden
Haben sie vor oder während der Menstruation Unterleibsschmerzen? Mit Ingwerkompressen und Shiatsu-Behandlungen bringt man die Energie wieder ins Gleichgewicht und bekommt somit die Schmerzen ohne Tabletten in den Griff.

Schwangerschaft und Kinderwunsch
Shiatsu kann man sehr gut begleitend während der Schwangerschaft anwenden.

Wenn man eine Familie gründen will und es klappt einfach nicht, hilft Shiatsu euch dabei die Energien wieder richtig zu leiten und Blockaden zu lösen.

Essstörungen, Anorexie, Bulimie
Alle Arten von Essstörungen sind für Eltern und Kinder nicht leicht. Man muss sie erst erkennen, um etwas dagegen tun zu können. Kinder reagieren sehr gut auf Shiatsu, da die Meridiane noch ganz an der Oberfläche liegen und der Körper das sehr gut annehmen kann.

Shiatsu dient auch in Rücksprache mit dem jeweiligen Arzt zur Begleitung von Therapien wie Psychotherapie, Physiotherapie oder schulmedizinischen Behandlungen. Es hilft auch zur Regeneration und Rehabilitation nach Unfällen oder Krankheiten. Eine Shiatsu-Behandlung ist aber kein Ersatz für eine anstehende medizinische oder psychiatrische Behandlung.

Die Kommentare wurden geschlossen